Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer
Tagung 100 Jahre Frauenwahlrecht (c) HMF
Konferenz Frauenwahlrecht
Mi, 13. September 2017 —— 18:00
- Fr, 15. September 2017 —— 13:00

100 Jahre Frauenwahlrecht

Vor knapp 100 Jahren beteiligten sich die Frauen in Deutschland erstmals an politischen Wahlen. Die Konferenz dient dazu, die große Ausstellung über das Frauenwahlrecht in Deutschland zu unterstützen, die 2018/2019 im Historischen Museum Frankfurt zu sehen sein wird. Die Tagung fragt danach, welche Rolle das Frauenwahlrecht auf dem Weg zur Gleichberechtigung gespielt hat.

Weitere Informationen unter: https://historisches-museum-frankfurt.de/frauenwahlrecht

Anmeldung
bei Dr. Frauke Geyken, Archiv der deutschen Frauenbewegung
geyken@addf-kassel.de

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
01
 
02
 
 
04
 
05
 
 
07
 
08
 
 
 
 
 
 
 
 
16
 
 
18
 
19
 
 
21
 
22
 
 
 
25
 
26
 
 
28
 
29
 
30
 
 
Bartholomäus Dom kolorierter Kupferstich (c) HMF
Führung, Familien, Stadtgang
Do, 14. September 2017 —— 11:00

Mit "manduca" ins Museum: Essen und Trinken im mittelalterlichen Frankfurt

Von einer kleinen fränkischen Siedlung wurde Frankfurt unter den staufischen Herrschern eine blühende Stadt.  So entwickelte sich Frankfurt schnell zu einer facettenreichen Metropole. Wie aber wurden die Bedürfnisse der Bürger und Bürgerinnen im Mittelalter gestillt?
Für die Menschen im Mittelalter war Essen und Trinken eines der Hauptinteressen, um zu überleben. Essen diente aber gleichzeitig dem Ausdruck von sozialem Status, Macht, Reichtum und religiöser Lebensführung.

Der Umgang mit Essen und Trinken, stellt ein wesentliches Element in der mittelalterlichen Gesellschaft dar. Das Zusammenleben von Bürgern, Beisassen und Fremden, Christen und Juden in Mittelalter und ihre Ess- und Trinkgewohnheiten werden in dem Stadtgang für Familien thematisiert.

Und natürlich kommen auch die kleinsten Teilnehmer/innen nicht zu kurz, für die kleine Verschnaufpausen flexibel eingerichtet werden können!

Stadtgang mit Anna-Sophia Fischer
Eintritt: 6 €


September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
01
 
02
 
 
04
 
05
 
 
07
 
08
 
 
 
 
 
 
 
 
16
 
 
18
 
19
 
 
21
 
22
 
 
 
25
 
26
 
 
28
 
29
 
30
 
 
Musik
Do, 14. September 2017 —— 19:30

Die Suffragette. Mimisches Schauspiel

Der Film wurde unter der Regie von Urban Gad mit der Schauspielerin Asta Nielsen gedreht und entstand im Union-Atelier in Berlin-Tempelhof. Die Hauptfiguren von Mutter und Tochter Panburne sind den britischen Suffragetten Emmeline Pankhurst und deren Tochter Christabel Pankhurst nachempfunden, Der Film wurde von der Berliner Zensur am 2. September 1913 mit einem Jugendverbot belegt und erlebte am 12. September 1913 in Berlin seine Premiere.
Das 61-minütige Filmfragment wird auf dem Kramer-Flügel von Elvira Plenar begleitet. Die öffentliche Vorführung mit Musikbegleitung ist Teil der Konferenz „100 Jahre Frauenwahlrecht – Kampf, Kontext, Wirkung“. Im Anschluss an die Präsentation lädt das Historische Museum Frankfurt zu einem Umtrunk im Sonnemann-Saal ein.

Stummfilm „Die Suffragette. Mimisches Schauspiel“ (dt.), 1913, Regie: Urban Gad; Schauspiel u.a. Asta Nielsen.
Mit Klavierbegleitung (Pianistin: Elvira Plenar).
Fragment: 61 Min.- anschließend Empfang
Abendveranstaltung im Historischen Museum Frankfurt in Kooperation mit der Kinothek Asta-Nielsen e.V.
Der Stummfilm ist ein öffentlicher Teil der Konferenz 100 Jahre Frauenwahlrecht.

Eintritt frei!
Ort: HMF

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
01
 
02
 
 
04
 
05
 
 
07
 
08
 
 
 
 
 
 
 
 
16
 
 
18
 
19
 
 
21
 
22
 
 
 
25
 
26
 
 
28
 
29
 
30