Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer
Junges Museum
Mi, 08. Mai 2019 —— 15:00

Minikurse für Einzelbesucher/innen

Druckwerkstatt Druckgrafik

Bildnerische Drucktechniken wie Frottage und Monotypie
werden ausprobiert, mit Lettern werden dazu
eigene Texte gesetzt und gestaltet.

3 Mittwoche, jeweils von 15 bis 18 Uhr:
08.05./15.05./22.05.
für Kinder von 9 bis 14 Jahren
Gebühr: 50€ inkl. Material  (Anmeldung: 069 212 35 154)

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
01
 
02
 
03
 
04
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
Vortrag
Mi, 08. Mai 2019 —— 18:00

"Vergessene Namen - vernichtete Leben".
Die jüdische Frankfurter Unternehmerfamilie Hermann Wronker und ihr Warenhaus auf der Zeil

Im Rahmen des Projekts "StadtteilHistoriker" der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt wird der Lebensweg des Frankfurter "Kaufhauskönigs" Hermann Wronker und seiner Familie, von kleinsten Anfängen bis zur Gründung des ersten Warenhauses auf der Zeil, von 1900 bis nach dem Zweiten Weltkrieg, nachgezeichnet.

Vortrag von Dieter Mönch, Autor und ehemaliger Stadtverordneter
Eine Veranstaltung der Historisch-Archäologischen Gesellschaft Frankfurt am Main e.V.
Eintritt für Mitglieder frei! (Gäste werden um eine Spende gebeten)
Ort: HMF

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
01
 
02
 
03
 
04
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
Sonderveranstaltung
Mi, 08. Mai 2019 —— 18:00

Das Reminiszenz-Projekt des Historischen Museums Frankfurt und des Bürgerinstituts

Wie können Museen Orte des Erinnerns für Menschen mit Demenz sein? Der Vortrag stellt das Reminiszenz-Projekt vor, das einen vielversprechenden Weg aufzeigt.
Gemeinsam haben das Bürgerinstitut e.V. und das Historische Museum ein Gruppenangebot für Betroffene entwickelt, in dem es die Erinnerungen an Kindheit und Jugend von Betroffenen aktivieren möchte. Das Bürgerinstitut e.V. bietet seit mehr als 20 Jahren Beratung und Unterstützung für Menschen mit Demenz und ihre An- und Zugehörigen.

Ute Meyer (externe Projektmanagerin Bürgerinstitut e.V.)
im Gespräch mit Anne Gemeinhardt & Jasmin Alley (HMF)

Eintritt 10€ / 5€

In Kooperation mit dem Bürgerinstitut e.V.
 

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
01
 
02
 
03
 
04
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
Bibliothek der Generationen
Mi, 08. Mai 2019 —— 18:30

„Eine türkische Frankfurterin“

Ülkü Schneider-Gürkan kam 1957 nach Frankfurt, um Politikwissenschaften zu studieren. Nach dem Studium beriet sie türkische Frauen und Männern, die nach dem Anwerbeabkommen 1961 als „Gastarbeiter“ nach Frankfurt gekommen waren. Frau Scheider-Gürkan wird „Ülkü abla“ genannt – die große Schwester, eine Anrede, die den großen Respekt ausdrückt, den sie genießt, nicht nur in der türkeistämmigen Community. 1994 wurde ihr die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt verliehen. Im Gespräch mit Ulrike Holler berichtet sie von den Sonnen- und Schattenseiten von über 60 Jahren Migration in Frankfurt am Main.

Beitragspräsentation Ülkü Schneider-Gürkan
mit Ulrike Holler und Gürsel Köksal
8€ / 4€ Eintritt
Ort: Ausstellungshaus Ebene 3

Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung beim Besucherservice des HMF erforderlich:
Information und Anmeldung
Susanne Angetter
Montag bis Freitag: 10.00 - 16.00 Uhr
Tel. +49 (0)69-212-35154
E-Mail: besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
01
 
02
 
03
 
04
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
Führung
Mi, 08. Mai 2019 —— 19:00

Frankfurter Spitzenarbeit - Mode von Toni Schiesser

Toni Schiesser war Frankfurterin durch und durch. Sie liebte ihre Heimatstadt und ihren Frankfurter Dialekt behielt sie trotz internationaler Karriere bei. Pariser Modeanregungen für eine anspruchsvolle, aber nicht unbedingt risikofreudige Kundschaft zu verarbeiten, war die Stärke der Frankfurterin. „Ich kann Ihne sache, die Franzose mache en Murks, mei Kundschaft deht mer des net abnemme!“
Ihre Wertschätzung im In- und Ausland hatte sie durch eine besondere Technik und Materialverarbeitung erworben. Zarteste Gewebe aus Crèpe de Chine, Chiffon und Organza kombinierte sie mit edelster Stickerei und Spitze aus Schweizer Produktion. 1931 hatte sie ihr „Atelier für feine Damenmode“ mit 3 Näherinnen eröffnet. In den 1970er Jahren war der Betrieb auf 145 Mitarbeiter/innen angewachsen und damit das größte private Atelier mit dem höchsten Umsatz in Deutschland.

Das Historische Museum Frankfurt ehrt die Grande Dame der Frankfurter Modewelt mit einer Studioausstellung im 13. Sammlerraum. Den Grundstock der Präsentation bildet der Firmennachlass, den die spätere Firmeninhaberin Ingrid Wrobel dem Museum 2014 überließ. 2015 übergab die Tochter von Toni Schiesser dem Haus ein weiteres Kleidungskonvolut mit Couture-Modellen.

Kuratorinnenführung mit Sabine Hock
8€ / 4€ Eintritt + 6€ Führung
Info zum Start: Museumskasse

Für die Führung ist eine Anmeldung beim Besucherservice des HMF erforderlich:
Information und Anmeldung
Susanne Angetter
Mo – Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Tel. +49 (0)69-212-35154
E-Mail: besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
01
 
02
 
03
 
04
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31