Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer
 Historisches Museum Frankfurt, Fotograf: Jens Gerber
Führung
So, 08. September 2019 —— 12:00

Wie wohnen die Leute? Mit dem Stadtlabor durch die Ernst-May-Siedlungen

Die Siedlungen des Neuen Frankfurt wurden in den 1920er Jahren zu weltbekannten Bauprojekten. Das Stadtlabor fragt, wie es sich heute in Römerstadt, Zick-Zack-Hausen und den anderen Ernst-May-Vierteln lebt.
Ernst May plante die Siedlungen in einer Zeit großer Wohnungslosigkeit. In möglichst kurzer Zeit musste neuer, bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. Zwischen 1925 und 1930 entstanden in Frankfurt ca. 15.000 neue Wohnungen. Dieses große Stadtplanungsprogramm war Teil des Neuen Frankfurt. Akteur*innen aus Kunst, Kultur, Politik, Architektur und Städtebau arbeiteten interdisziplinär zusammen, um eine moderne Großstadt zu gestalten.

Auch heute sind Fragen zu bezahlbarem Wohnraum zentral in Frankfurt am Main. Politik, Wissenschaft und Bürgerschaft suchen nach passenden Lösungen. Das Stadtlabor konzentriert sich auf das städtebauliche Programm von damals und nähert sich den Siedlungen des Neuen Frankfurt mit einer Ausstellung, die einer einfachen aber entscheidenden Frage aus gegenwärtiger Perspektive nachgeht: „Wie wohnen die Leute?“

Die Ausstellung entstand in enger Zusammenarbeit zwischen dem Museum und Stadtlaborant*innen. Sie zeigt Einblicke in den Alltag der Bewohner*innen. Die Themen reichen vom Umbau der Wohnungen und Häuser über die Nutzung von gemeinschaftlichen Dachterrassen, der Umbenennung von Straßen bis hin zu aktuellen Fragen rund um die Wohnraumversorgung. Neben den vielseitigen Beiträgen bietet die Ausstellung auch den Besucher*innen die Gelegenheit zu Fragen: Wie möchte ich wohnen? Wie sollten neue Stadtviertel gestaltet werden und was macht das Wohnen in der Zukunft lebenswert?

Sie ist Teil einer gemeinsamen Initiative von drei Frankfurter Museen – dem Museum Angewandte Kunst, dem Deutschen Architekturmuseum, dem Historischen Museum Frankfurt – und dem neu gegründeten Forum Neues Frankfurt anlässlich des Bauhaus-Jubiläums 2019.
 
Führung mit Simone Arians
8€ / 4€ Eintritt + 3€ Führung
Info zum Start: Museumskasse

Für die Führung ist eine Anmeldung beim Besucherservice des HMF erforderlich:
Information und Anmeldung
Susanne Angetter
Mo – Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Tel. +49 (0)69-212-35154
E-Mail: besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de


September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
 
02
 
 
 
 
06
 
 
 
09
 
 
11
 
 
13
 
 
 
16
 
 
 
 
20
 
 
 
23
 
 
 
 
 
 
 
30
 
 
 
 
 
 
 
Führung
So, 08. September 2019 —— 15:00

Die Highlights des HMF

Hier werden Ihnen bekannte, prächtige und ungewöhnliche Ausstellungsstücke im gesamten Museumsquartier präsentiert.
Nach einem Besuch des "Stauferhafens" steigen Sie hinab in die "Stauferzeit", wo sich Ihnen ein Blick in die mittelalterliche Stadt und auf die Kopie der Kaiserkrone bietet. Über das beeindruckende Holztreppenhaus von 1842 gelangen Sie in die Ausstellung "Frankfurter Sammler und Stifter". Hier begegnen Sie den ältesten Sammlungen der Stadt und Ihrer Bürger.  Unter dem Museumsplatz stehen Sie vor der riesigen "Schneekugel" - entscheiden Sie, welches der acht Modelle der Stadt Ihnen der Roboter "serviert". Im neuen Ausstellunghaus erleben Sie die Stadtgeschichte "Frankfurt Einst?" mit ihren fünf Themengalerien. Im Dachgeschoss widmet sich die Ausstellung "Frankfurt Jetzt!" der Gegenwart unserer Stadt und Sie können den fantastischen Ausblick auf Römer und Main genießen. Optional können Sie zum Schluss noch auf den 500 Jahre alten Rententurm steigen und es eröffnet sich Ihnen ein Eindruck vom Leben und Handel am Main.
 
Führung mit Seyma Doudouxi
8€ / 4€ Eintritt + 3€ Führung
Info zum Start: Museumskasse

Für die Führung ist eine Anmeldung beim Besucherservice des HMF erforderlich:
Information und Anmeldung
Susanne Angetter
Mo – Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Tel. +49 (0)69-212-35154
E-Mail: besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de


September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
 
02
 
 
 
 
06
 
 
 
09
 
 
11
 
 
13
 
 
 
16
 
 
 
 
20
 
 
 
23
 
 
 
 
 
 
 
30
 
 
 
 
 
 
 
Frankfurtr Küche in Frankfurt Einst! (c) Stefanie Kösling
Stadtlabor Unterwegs
So, 08. September 2019 —— 16:00

Frankfurter Küche live in Praunheim

Um herauszufinden, wie es sich in Frankfurt lebt, verlassen wir die Museumsmauern und sind mit dem Stadtlabor unterwegs vor Ort. Wir wollen wissen, wie die Stadt subjektiv wahrgenommen und erfahren wird. Am besten können das natürlich die Frankfurter*innen selbst beantworten. Mit verschiedenen Methoden der partizipativen Stadtforschung bleibt das Stadtlabor unterwegs ständig in Bewegung und lädt regelmäßig zu neuen Ausstellungs- und Veranstaltungsformaten ein.

Stadtlabor unterwegs mit Gertraude Friedeborn
Infos und Anmeldung unter: wgbrueg@uni-bremen.de


September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
 
02
 
 
 
 
06
 
 
 
09
 
 
11
 
 
13
 
 
 
16
 
 
 
 
20
 
 
 
23
 
 
 
 
 
 
 
30