Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer
Ferdinand Ries
Musik
Wed, 18. December 2019 —— 12:30

Mittagskonzert #60: Fröhliche Festgänge II

Sechzig Mittagskonzerte und die Adventszeit sind einmal mehr Anlass für ein festlich gestimmtes Programm. Diesmal erscheint eine für heutiges Publikum ungewöhnliche Besetzung auf dem Podium: eine Flöte, zwei Klarinetten, zwei Fagotte und ein Horn. Das Werk, ein fünfsätziges Notturno (Nachtstück) in der Tradition der Bläserserenade, entstand 1836 in Frankfurt. Ferdinand Ries (1784-1838) war einzigerSchüler Ludwig van Beethovens und als Klaviervirtuose wie als Pädagoge international erfolgreich. Nach seinen Londoner Jahren lebte er hier von 1826 bis zu seinem Tode 1838 und komponierte vor allem Opern und Kammermusik. Nur wenige Monate konnte er noch als Leiter des Frankfurter Cäcilienvereins (ab Juni 1837) wirken. Seine 'Biographischen Notizen' über Beethoven, herausgegeben zusammen mit dessen Jugendfreund Gerhard Wegeler, erschienen 1838.
Mitglieder des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters:
Eduardo Belmar • Flöte
Claudia Dresel • Klarinette
Stephan Kronthaler • Klarinette
Lola Descours • Fagott
Juliette Bourette • Fagott
Stef van Herten • Horn
Veranstalter der Konzertreihe ist die Romanfabrik e.V.
Das Konzert findet im Leopold Sonnemann-Saal des Historischen Museums statt.
 


November 2019
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
 
 
 
 
01
 
 
 
04
 
 
 
 
08
 
 
 
11
 
 
 
14
 
15
 
 
 
18
 
 
 
 
22
 
 
 
25
 
 
 
28
 
29