Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer
Online-Führung
Sun, 05. December 2021 —— 12:00

Ich sehe was, was du nicht siehst. Rassismus, Widerstand und Empowerment

Die Themen Rassismus, Kolonialgeschichte und deren Kontinuitäten werden gesamtgesellschaftlich nur sehr selten in Debatten sichtbar. Häufig findet die Verhandlung dieser Themen ohne Personen statt, die selbst von Rassismus betroffen sind. Geschichtsschreibung wird immer noch überwiegend von Menschen der Mehrheitsgesellschaft verfasst, wodurch wichtige kontroverse Perspektiven fehlen. In der Ausstellung thematisierten die Stadtlaborant*innen in ihren Beiträgen die Wechselwirkung zwischen kolonialer Vergangenheit und postkolonialer Gegenwart. Sie beleuchteten, wie rassistische Kontinuitäten in die gegenwärtige Stadtgesellschaft sowie persönliche Lebensbereiche weiterwirken.
Die Führung beleuchtet die Auswirkungen von ungleichen Machtverhältnissen sichtbar. Das betrifft vor allem Menschen mit Rassismuserfahrungen, wie z.B. Schwarze Menschen, People of Color (PoC), Sinti*ze und Rom*nja, sowie Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrungen.

Technische Voraussetzungen
Die angebotene Online-Führung findet im Zoom-Format statt. Technische Voraussetzungen für die Teilnahme an den Online-Formaten sind ein mit dem Internet verbundenes Endgerät mit Kamera und Mikrofon, eine stabile Internetverbindung sowie die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft Edge. Mehr Informationen zu Ablauf und Nutzung erhalten Sie nach der Anmeldung und Buchung.

Eine Anleitung zu Zoom finden Sie hier: Kurzanleitung zu Zoom

Tickets sind über den Online-Shop erhältlich:
Online-Führung "Ich sehe was, was du nicht siehst. Rassismus, Widerstand und Empowerment" 5.12.
Kosten: 5 € p.P., Dauer 60 min.

December 2021
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
 
 
 
02
 
03
 
 
 
06
 
07
 
 
 
10
 
 
 
13
 
14
 
 
16
 
17
 
 
 
20
 
21
 
 
23
 
 
 
 
27
 
28
 
 
30