Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer
Auf der Suche nach Spuren von Zangsarbeit in Fechenheim, Zeichung © HMF, Katharina Mueller
Stadtlabor
Sa, 14. Mai 2022 —— 15:00

Auf Spurensuche im Heute – Frankfurt und der NS

Im Herbst 2020 machten sich rund 30 Frankfurter*innen auf die Suche nach Spuren des NS in der Gegenwart. Welche Prägungen, Gefühle, Einstellungen oder Ideale aus der Zeit des NS wirken heute noch? Ihre vielfältigen Erfahrungen und Ergebnisse werden in der Stadtlabor-Ausstellung gezeigt. Die Beiträge zeigen eine breite Palette des Offenlegens, Nachfragens und Reflektierens der NS-Geschichte: Die verfolgten Spuren führten in die eigene Familie oder Community, es geht um die (Nicht-)Erinnerung an die Opfer von Zwangsarbeit in der Nachbarschaft, um Bunker und den Luftkrieg, um Kriegskindheiten nicht nur in Deutschland, um die Verstrickung der Vorfahren in NS-Verbrechen oder auch um belastete Sprache und Orte. Diese individuellen Zugänge zur NS-Geschichte zeigen, wie eine der heutigen diversen Gesellschaft angemessene und inklusive Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit aussehen kann.

Dialogführung mit Kurator*innen und Stadtlaborant*innen
8 €/4 € Eintritt + 3 € Führung
Info zum Start: Museumskasse

Worauf Sie bei Ihrem Besuch achten müssen, finden Sie hier.

Für die Führungen ist eine Anmeldung beim Besucherservice erforderlich:
Information und Anmeldung
Mo – Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Tel. +49 69 212-35154
E-Mail: besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

oder kaufen Sie online Ihr Ticket für diese Führung.

Sind noch Plätze verfügbar, können Sie sich auch unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung an der Museumskasse anmelden.


Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
01
 
 
 
 
05
 
 
 
08
 
09
 
 
 
12
 
 
14
 
15
 
 
 
 
19
 
 
 
22
 
23
 
24
 
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31