Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer

Mein Frankfurt-Modell 2015

Ein künstlerisches Stadtmodell von über tausend Frankfurter*innen und Herman Helle, Frankfurt/Rotterdam 2015 bis 2017

Das über 70 qm große Frankfurt-Modell zeigt die Stadt so, wie sie 2015 von den Bewohner*innen beschrieben wurde. Das Historische Museum befragte damals 1.166 Frankfurter*innen nach ihren Stadt-Ansichten. Es ging um Lieblingsorte und Unorte, um wichtige Orientierungspunkte, die Vielfalt der Stadtteile und ihre Wahrnehmung. Der Künstler Herman Helle übersetzte dies künstlerisch und gestaltete mit seinem Team ein lebendiges Modell, in dem die wichtigsten Orte in einem größeren Maßstab dargestellt sind. Einige der von den Frankfurter*innen Geschichten sind im Modell durch Anspielungen und Fundstücke wiedergegeben. Geräusche und Videos vermitteln die Lebendigkeit der gefühlten Stadt.
Die Stadtgesellschaft ist sehr unterschiedlich. Deshalb sind die Meinungen der Frankfurter*innen oft widersprüchlich. In Frankfurt liegen Dorf und Stadt, Hochhaus und Fachwerk, Bebauung und Grün ganz dicht nebeneinander. In dem multimedialen Materialmix des Modells treffen diese Gegensätze aufeinander, überraschende Nachbarschaften treten zu Tage.

Weitere Materialien
Film zum Frankfurt-Modell

Dokumentation der Sommertour 2015 - Mein Frankfurt-Modell