Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer

Herzlich willkommen
im Pressebereich des Museumsquartiers!

Hier erhalten Sie Text- und Bildmaterial für die Berichterstattung über das Historische Museum Frankfurt, das Junge Museum Frankfurt und das Porzellan Museum Frankfurt, über unsere Ausstellungen und Veranstaltungen.
Unsere Pressedossiers enthalten alle medienrelevanten Informationen. Für Interviewanfragen, Drehgenehmigungen und mehr Informationen sprechen Sie uns gerne an:

Karin Berrío
Leitung Museumskommunikation
presse.hmf@stadt-frankfurt.de
T +49 69 212-37776

Das Historische Museum Frankfurt, das Junge Museum und das Porzellan Museum, sind ab 2.11.2020 und bis 20.12.2020 geschlossen.

30.10.2020 Der Verwaltungsstab der Stadt Frankfurt hat aufgrund der aktuellen Bundes- und Landesbeschlüsse zur Pandemiebekämpfung am 29.10.2020 beschlossen, u.a. alle Museen vom kommenden Montag (2.11.) an bis Ende November zu schließen. Das Historische Museum, das Junge Museum (und an den kommenden Wochenenden auch das Porzellan Museum) werden ab 3.11. für die Besucher*innen geschlossen bleiben.
Hierzu Museumsdirektor Jan Gerchow:
"Die Interpretation der Bund-Länderbeschlüsse vom Donnerstag durch das Land Hessen und den Verwaltungsstab der Stadt enttäuscht uns Museumsmacher sehr. Dass es auch anders geht, zeigen ja Länder wie Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern, wo die Museen nicht mit Freizeiteinrichtungen (Spielsalons, Sportstätten, Bordelle etc.)  oder Veranstaltungsorten (Theater, Oper, Konzerthaus) eingeordnet werden, sondern geöffnet bleiben - wie  die Bildungseinrichtungen Schule, Bibliothek, Volkshochschule. In Hessen und in Frankfurt wird hier - wie schon im Frühjahr - wieder nicht differenziert, Museen werden nicht als Orte behandelt, wo man sich sehr gut separieren und schützen  kann, die erfolgreiche und bewährte Arbeit der letzten Monate wird nicht wertgeschätzt. Wir brauchen deshalb in Zukunft - es wird nicht die letzte Pandemie(welle) und der letzte Lockdown gewesen sein - eine angemessene und differenzierte Bewertung und Betrachtung von Kultureinrichtungen in den Entscheidungen der politischen Gremien!"
 

Das Historische Museum ist auf mehreren Social-Media-Kanälen präsent. Die Meinung unserer Besucher*innen und Nutzer*innen ist uns wichtig – darum freuen wir uns über einen direkten Austausch und konstruktive Kommentare. Dabei wünschen wir uns einen respektvollen Umgang miteinander und möchten Sie bitten, die üblichen Umgangsformen zu beachten. Wir behalten uns vor, Beiträge, deren Inhalt rechtswidrig, rassistisch, antisemitisch, sexistisch, extremistisch, pornografisch, beleidigend oder diffamierend ist, nicht zu veröffentlichen. Entsprechend verfahren wir auch mit Beiträgen, die Werbung oder gewerbliche Inhalte enthalten.

Das Leitbild des Historischen Museums finden Sie hier.


 

Informieren Sie sich in den Sozialen Medien: Der Blog wurde zum Abriss des Betonbaus ins Leben gerufen und gibt Einblicke in den Museumsalltag. Mit Facebook weckt das HMF Interesse an Veranstaltungen und stellt Zusammenhänge zu aktuellen Themen her. Twitter wurde 2012 von begeisterten Mitarbeiterinnen initiiert. Bei Instagram stehen Exponate im Fokus und Filme gibt es auf YouTube. Wir freuen uns auf Austausch auf allen Kanälen!