Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer
Jungen mit Tornistern, Fotografie von Friedrich Robert Otto Emmel, c HMF
Sonderveranstaltung
Thu, 14. July 2022 —— 13:00

Unangepasste Jugendliche im NS

Das Historische Museum und das Junge Museum Frankfurt laden Schüler*innen der Stadt und interessierte Erwachsene zu einer besonderen Veranstaltung ein: Drei renommierte Autor*innen lesen aus ihren Büchern über unangepasste Jugendliche im NS. Reinhard Oswalt (ZDF, Redaktion Kinder und Jugend) moderiert die Veranstaltung, die live begleitet wird mit Swing-Jazz der 1930er Jahre.

Die Veranstaltung ist für Schüler*innen kostenlos und kann mit einem Workshop in den Ausstellungen „Frankfurt und der NS - Eine Stadt macht mit“ im HMF oder „Nachgefragt: Frankfurt und der NS“ im Jungen Museum kombiniert werden.

Die Bücher:
Frank Maria Reifenbergs Briefroman „Wo die Freiheit wächst“ (arsEdition 2019) erzählt die Liebesgeschichte zweier Kölner Edelweißpiraten. Er wurde mit dem Betty-Reis-Buchpreis für Frieden, Freiheit und Toleranz ausgezeichnet.

„Swing High - Tanzen gegen den Sturm“ von Cornelia Franz (Gerstenberg 2022) handelt von der unbeugsamen Hamburger „Swingjugend" und illustriert die identitätsstiftende Bedeutung von Musik im Widerstand. Swing, zur „Musik des Feindes“ erklärt, begeistert eine Gruppe Jugendlicher, die so ins Fadenkreuz des NS-Systems gelangen.

„Bis die Sterne zittern“ (Gerstenberg 2017) von Johannes Herwig schildert den Widerstand von Jugendcliquen, den sogenannten „Leipziger Meuten“. Das Buch thematisiert das Erwachsenwerden und die Bedeutung von Freundschaft in der NS-Diktatur und wurde 2017 mit dem Paul-Maar-Preis für junge Talente ausgezeichnet.

Musikalisches Rahmenprogramm: German Hot Jazz der 1920er Jahre

Moderation: Reinhard Oswalt (ZDF, Redaktion Kinder und Jugend)

Das Projekt wurde gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Die Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms der drei Sonderausstellungen „Frankfurt und der NS“, die im Historischen Museum Frankfurt bis zum 11. September 2022 zu sehen sind.
Informationen zu den Ausstellungen zum Thema „Frankfurt und der NS“ finden Sie hier.
Informationen zum Rahmenprogramm „Frankfurt und der NS“ finden Sie hier.

Historisches Museum Frankfurt
Leopold-Sonnemann-Saal
4 € / ermäßigt 2 €
Eintritt für Schüler*innen frei!

Worauf Sie bei Ihrem Besuch achten müssen, finden Sie hier.

Weitere Informationen, Anmeldung, Buchung und Beratung:
Besucherservice
Mo – Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Tel. +49 69 212-35154
E-Mail: besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de


July 2022
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
 
 
 
 
01
 
02
 
03
 
04
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
Junges Museum Unterwegs © JuM
Junges Museum
Thu, 14. July 2022 —— 15:00

Junges Museum unterwegs
Fechenheim-Nord

Fechenheim-Nord
Spielplatz Container
Wächtersbacher Straße
60386 Frankfurt

Von Mai bis September 2022 ist das Junge Museum in Kooperation mit dem "Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft" in verschiedenen Stadtteilen unterwegs. Vor Ort bietet es eine Woche lang ein offenes Programm am Nachmittag für alle Kinder des Stadtteils. Dort können sie kreativ werden und ihren Stadtteil erforschen. Mehr Informationen beim Jungen Museum: https://junges-museum-frankfurt.de/

11. Juli bis 16. Juli 2022, jeweils 15 bis 18 Uhr
offenes, kostenloses Angebot im Stadtteil für Kinder ab 7 Jahren

July 2022
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
 
 
 
 
01
 
02
 
03
 
04
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31