Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer
Menschen in der Ausstellung im Stadtlabor Demokratie: Vom Versprechen der Gleichheit
Frankfurter Museumskranz
Wed, 10. April 2024 —— 16:00

Demokratie: Vom Versprechen der Gleicheit 

Der Frankfurter Museumskranz ist, anders als sein Namensgeber Frankfurter Kranz, eher eine Informations- als eine Kalorienbombe. Dabei kommen Sie direkt mit dem Museumsteam ins Gespräch: Ein Thema, Exponat oder Projekt steht beim gemeinsamen Rundgang im Fokus, fortgesetzt wird der Austausch im Museumscafé.

Im April führt Stadtlabor-Kuratorin Angelina Schaefer durch das Stadtlabor "Demokratie - Vom Versprechen der Gleichheit"

Ort: Historisches Museum Frankfurt
maximal 10 Teilnehmende
Eintritt: 8 €/4 €, zzgl. 3 € Führung

Für die Veranstaltung wird eine Anmeldung beim Besucherservice des HMF im Vorfeld empfohlen.
Anmeldung und Informationen:
Mo – Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Tel. +49 69 212-35154
E-Mail: besucherservice[at]historisches-museum-frankfurt.de

July 2024
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
12
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannter Maler, Porträt von Friedrich Metzler (1749–1825), ca.1805-1815, Foto: Historisches Museum Frankfurt, Horst Ziegenfusz
Vortrag, Metzler
Wed, 10. April 2024 —— 18:30

Das Bankhaus Metzler im Nationalsozialismus

Vortrag mit Andrea H. Schneider-Braunberger (Gesellschaft für Unternehmensgeschichte)
4 €/2 € Eintritt
Leopold-Sonnemann-Saal, HMF

Dr. Andrea H. Schneider-Braunberger, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte, hat anhand der umfangreichen Quellenbestände der ältesten deutschen noch in Familienhand befindlichen Bank deren Rolle im Zusammenhang mit der Arisierung jüdischer Bankhäuser und Unternehmen untersucht: Welche politische Haltung nahm die Unternehmerfamilie Metzler ein? Welche Geschäfte machte sie vor, in und nach dem Zweiten Weltkrieg? 
In unmittelbarer Nähe zum Widerstand und doch Teil des NS-Systems, fand das Bankhaus seinen Weg durch die dunklen Kapitel: Eine Ambivalenz zwischen Distanz und Mitwirkung, die es kritisch auszuloten gilt, waren doch gerade Banken oft verwickelt in Arisierung und Übernahme. 
Dr. Andrea H. Schneider-Braunberger war Präsidentin der European Business History Assocation (EBHA) und ist Geschäftsführerin der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte sowie Mitglied des Board of Governors der Long Run Initiative (LRI) an. Sie hat zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Unternehmensgeschichte verfasst, z.B. sowie über den Waffenhersteller Heckler & Koch (2024), über das Bankhaus Metzler (2022) bzw. die Firma Miele im Nationalsozialismus (2023). 

Mehr Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.
Worauf Sie bei Ihrem Besuch achten müssen, finden Sie hier.

Eine Anmeldung im Vorfeld wird empfohlen. Möglich ist diese über den Besucherservice (besucherservice[at]historisches-museum-frankfurt.de, T (069) 212-35154). Sind noch Plätze verfügbar, kann man sich auch unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung an der Museumskasse anmelden.

July 2024
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
12