Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer

Eine Familie ist eine Gruppen mit Menschen unterschiedlichen Alters. Ältere möchten gemeinsam mit Jüngeren etwas über die Geschichte der Stadt Frankfurt erfahren. Nicht selten sind es sogar drei Generationen, die das Museum besuchen. Beim Verweis auf Großeltern, Eltern und Kinder sind ebenso Besucher-Familien angesprochen, die nicht miteinander verwandt sind.


Bei der Konzeption von Angeboten für diese Gruppen, achten wir darauf, dass Teilnehmer/innen jeden Alters davon profitieren können. Ein Angebot, um auf gemeinsame Erkundungstour zu gehen, ist die Familienspur. Sie führt durch die Dauerausstellung Frankfurt Einst? sowie durch das Sammlermuseum. Eigens für Kinder ab sieben Jahren und Familien wurden interaktive Stationen mit kostenlosen Aktionsheft eingerichtet. Die Familienspuren machen den Museumsbesuch zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Familienspur 1: Frankfurt Einst?

In der Dauerausstellung Frankfurt Einst? finden sich für interessierte Besucher*innen mit Kindern interaktive Stationen, die einzelne Objekte der Ausstellung erfahrbar machen. An ihrer orangenen Farbe sind die Stationen leicht zu erkennen und ziehen sich als Spur durch die beiden Ebenen der Ausstellung. Diese Familienspur richtet sich an Kinder ab sieben Jahren, die in Begleitung von Erwachsenen nicht nur Objekte anschauen, sondern zum Beispiel vom Abguss des ältesten Ausstellungsobjektes, einem fossilen Barsch, eine Frottage herstellen und mitnehmen möchten, am Rechenbrett auf der Linie rechnen lernen oder in der Frankfurter Küche das Kartoffelkochen nachvollziehen wollen. Mit einem Klick mehr erfahren über die Familientour in Frankfurt Einst? Wer Lust auf einen geleiteten Rundgang hat, nimmt sich ein Heft der Familientour "Frankfurt Einst?". Mit 16 Stationen dauert der Rundgang ungefähr zwei Stunden. Wer weniger Zeit hat, wählt sich einfach die liebsten Etappen aus.

Familienspur 2: Sammlermuseum

Ausprobieren, entdecken und Sammelbildchen für das Sammelalbum mitnehmen — im Sammlermuseum werden Kinder und Jungendliche selbst zu Sammlern und könnnen ausprobieren. Mit einem Klick mehr erfahren über die Familienspur im Sammlermuseum.

Familienführungen und eigens für Gruppen mit Teilnehmer*innen unterschiedlichen Alters konzipierte Stadtrundgänge lassen kulturgeschichtliche Highlights des HMF und stadtgeschichtliche Themen lebendig werden.


Einmal im Monat an einem Sonntag findet eine Familienführung statt — die aktuellen Termine und Themen finden Sie im Kalender.

Für Mütter und Väter mit Baby bieten wir manduca-Führungen an. Sie bieten eine kulturelle Auszeit vom Babyalltag mit einer Führung für Eltern mit Kleinstkind. Tragen werden gestellt, Wickeltisch und verständnisvolle Teilnehmer/innen sind mit inbegriffen, so können die jungen Mamas und Papas ganz entspannt in die Geschichte unserer Stadt eintauchen. Manduca-Führungen werden sowohl inhäusig als auch als Stadtgang angeboten.   


Die aktuellen Termine und Themen der Manduca-Führungen finden Sie im Kalender.

Picknickzone im Jungen Museum Frankfurt

Im Jungen Museum Frankfurt befindet sich auf den Ebenen 0 und 3 jeweils ein Bereich, der mit Sitzgelegenheiten und Tischen ausgestattet ist. Dieser Bereich kann als Picknickzone genutzt werden. Hier können selbst mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden. Der Verzehr innerhalb der Ausstellungsfläche und in den Gastronomiebereichen ist untersagt.