Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer

Stadtlabor Orte der Jugend

Workshops März - Oktober 2018
Ausstellung 31.10.2018 - April 2019

Im Stadtlabor Orte der Jugend möchten wir mit möglichst vielen unterschiedlichen Stadtlaborant/innen, Gruppen und Communities herausfinden, was einen Ort zu einem Ort der Jugend macht. In offenen Stadtlabor Workshops und von verschiedenen Kooperationspartnern in ganz Frankfurt wird das Thema erforscht. Es können frühere und heutige Orte vorgestellt werden oder die historische Entwicklung eines Orts. Die Geschichten können als Erinnerungen oder Anekdoten – auf alle Fälle durch einen persönlichen Bezug – erzählt werden. Die Beiträge werden in digitaler Form gesammelt und im Stadtlabor Digital laufend gezeigt. Im Rahmen der Ausstellung werden alle Beiträge auch im Museum zu sehen sein und bei Ortsbegehungen gemeinsam erkundet.

Workshops

Workshops März - Oktober 2018

In verschiedenen Workshops laden wir alle Interessierten ein, ihre Orte der Jugend in digitalen Beiträgen zu porträtieren. Die Stadtlaborantinnen und Stadtlaboranten bringen dabei ihre Ortsexpertise mit und werden von Künstler/innen in digitale Storytelling Formate eingeführt. Das Ziel ist es, neue Techniken kennenzulernen, um das eigene Erfahrungswissen, Erinnerungen und Beobachtungen in ästhetischer Form zu vermitteln.

Ein Stop Motion Workshop

Wir beginnen die Reihe mit einem Stop Motion Workshop im März 2018. Sebastian Pataki leitet den Workshop und führt uns in die Form des Stop Frame ein. Es wird mit bewegter Schrift und Bewegtbild gearbeitet – sei es konkret, abstrakt oder illustrativ. Als Werkzeuge verwenden wir unsere Smartphones und eine Stop Motion App, die simpel und intuitiv ist, aber eine Fülle an Möglichkeiten bietet, um Animationen zu schaffen. Der Workshop besteht aus drei Terminen am 7./17./28. März 2018, zur Veranstaltung und Anmeldung geht es hier.